deutsch | english
Herrenchiemsee Festpiele



Martin Platz, Tenor

Seine musikalische Ausbildung erhielt der Tenor Martin Platz an der Hochschule für Musik Würzburg. Er studierte Gesang bei Martin Hummel und Chorleitung bei Jörg Straube. Daneben besuchte er Meisterkurse u.a. bei Magreet Honig und Peter Nelson. Seit einigen Jahren wird er von Tilman Lichdi künstlerisch betreut. Martin Platz ist Mitglied im Opernensemble des Staatstheater Nürnberg, wo er vor allem in Mozart-Partien wie Belmonte in „Die Entführung aus dem Serail“, Don Ottavio in „Don Giovanni“ und Tamino in „Die Zauberflöte“ auf sich aufmerksam machte. Daneben sang er Rollen wie Steuermann in Wagners „Der Fliegende Holländer“, Thespis/Mercure in Rameaus „Platée“ sowie Lindoro in Rossinis „Italienerin in Algier. In 2018 konnte er einen besonderen Erfolg als Telemaco in Monteverdis „Il ritorno d’Ulisse in patria“ verbuchen. Der Tenor wirkt regelmäßig in Konzerte an renommierten Orten im In- und Ausland mit, vor allem in Werken von Bach, Händel, Monteverdi oder Mendelssohn, mit Dirigenten wie Hansjörg Albrecht, Marcus Bosch, Christopher Hogwood, Bernhard Labadie, Paul Agnew und Hervet Niquet. Konzertengagements in der Saison 2017/18 beinhalten u.a. die Partie des Evangelisten in J. S. Bachs „Matthäuspassion“ in einer Choreographie von John Neumeier mit Hamburg Ballett in Moskau sowie mit dem Münchener Bachchor und Hansjörg Albrecht in der Philharmonie am Gasteig in München. In den letzten Jahren ist Martin Platz zudem mehrmals mit den Liederzyklen „Die schöne Müllerin“ von Schubert und "Die Schöne Magelone" von Brahms sowie mit Hugo Wolfs Mörike Liedern aufgetreten. Martin Platz unterrichtet seit 2007 als Gesangsdozent an der Hochschule für Musik Würzburg.

 

Übersicht Künstler

 

 

Internationale Herrenchiemsee Festspiele gemeinnützige GmbH
Am Gasteig 7 • D-83115 Neubeuern • GERMANY • Telefon 08035-1031 • info@herrenchiemsee-festspiele.de