deutsch | english
Herrenchiemsee Festpiele

  

Fabiola Kim, Violine

Die Geigerin Fabiola Kim wurde von der New York Times als "brillante Solistin" bezeichnet, die "mit außergewöhnlicher Präzession und Leuchtkraft spielte“.

Die Geigerin Fabiola Kim genießt eine dynamische und vielseitige Karriere als Solistin, Kam-mermusikerin, Aufnahmekünstlerin und Pädagogin. Zu ihren zukünftigen Engagements in die-sem Jahr gehören Solokonzerte mit dem Venice Symphony Orchestra, dem Istanbul State Orchestra, dem Incheon Philarmonic Orchestra und dem Spartanburg Philharmonic sowie Auftritte beim Maui Chamber Music Festival und den Herrenchiemsee Festspielen.

Ihr jüngstes Album "1939" mit den Münchner Symphonikern und Kevin John Edusei wurde vom BBC Magazine, The Strad Magazine, Gramophone, American Record Guide und vielen ande-ren international gelobt. Frau Kim gab ihr Konzertdebüt mit dem Seoul Philharmonic Orchestra im Alter von sieben Jahren, nur drei Jahre nachdem sie mit dem Geigenspiel begonnen hat-te. Frau Kim ist Preisträgerin verschiedener Auszeichnungen und Wettbewerbe, unter ande-rem gewann sie als jüngste in der Geschichte den Konzertwettbewerb des Seoul Philharmo-nic Orchestra. Zu ihren weiteren Wettbewerbserfolgen zählen der Aspen Music Festival Violin Concerto Competition, der Juilliard Concerto Competition, der Livingston Symphony Or-chestra Young Artists Concerto Competition, der Kumho Prodigy Music Award, ein Preis, der an die vielversprechendsten jungen Musiker in Korea verliehen wird, sowie ein Preis beim Corpus Christi International Competition und dem Irving M. Klein International Competition for Strings.

Sie hat mit Dirigenten wie Alan Gilbert, Esa-Pekka Salonen, Gilbert Varga, Jane Glover und Nicholas McGegan zusammengearbeitet. Als Solistin trat sie u. a. mit dem Seoul Philharmonic, dem Suwon Philharmonic, dem Korean Chamber Orchestra, dem Kangnam Symphony Or-chestra, dem Korean Symphony Orchestra, dem Orquestra Sinfonica OSUANL, dem Budapest Symphony Orchestra MAV, der Nordtschechischen Philharmonie, den Hofer Sinfonikern, den Berliner Symphonikern, der Westdeutschen Sinfonia, dem Munich Chamber Orchestra, dem Colburn Orchestra, dem Juilliard Orchestra, der Aspen Philharmonia und der American Academy of Conducting at Aspen auf.

Als begeisterte Kammermusikerin hat sie mit vielen renommierten Künstlern wie Lynn Harrell, Cho-Liang Lin, Paul Neubauer, Frans Helmerson, Marc Coppey und Ida Kavafian zusammen-gearbeitet und ist bei Sommerfestivals wie dem Aspen Music Festival, Ravinia Steans Institute, Verbier Festival und La Jolla Music Society Summerfest aufgetreten.

Frau Kim ist Assistenzprofessorin für Violine an der University of Michigan School of Music, The-atre and Dance und unterrichtet weiterhin an der Colburn School. Außerdem ist sie neben Robert Lipsett Mitbegründerin und künstlerische Leiterin der Sounding Point Academy. In den Sommermonaten ist sie außerdem als Dozentin für Violine bei Center Stage for Strings und am Innsbrook Institute tätig. Zuvor war sie als Lehrassistentin von Robert Lipsett an der Colburn School tätig.

Frau Kim erhielt ihr Artist Diploma an der Colburn School unter der Leitung von Robert Lipsett, und sie erhielt ihren Bachelor und Master of Music an der Juilliard School unter der Leitung von Sylvia Rosenberg und Ronald Copes.

 

 

Internationale Herrenchiemsee Festspiele gemeinnützige GmbH
Findlingstr. 28 b • D-83115 Neubeuern • GERMANY • Telefon 08035-1031 • info@herrenchiemsee-festspiele.de