deutsch | english
Herrenchiemsee Festpiele



Matthias Aeberhard, Tenor

Matthias Aeberhard, gebürtiger Oltner, begann seine gesangliche Ausbildung mit 17 Jahren bei Stefan Kramp in Winterthur, wo er auch seine Ausbildung als Gesangspädagoge am Konservatorium abschloss. Später studierte er bei Carol Smith in Zürich. 1999 bis Sommer 2001 war er Mitglied im Internationalen Opernstudio in Zürich. Dort genoss er Meisterkurse bei Elisabeth Schwarzkopf, Christa Ludwig und Mathi Salminen. Gleichzeitig trat er bereits in mehreren kleinen Partien am Zürcher Opernhaus auf. Im Jahre 2001 bekam er den Werkpreis des Kantons Solothurn.

Von 2001 bis Sommer 2005 war Matthias Aeberhard als Solist im Opernensemble des Luzerner Theaters engagiert. Dort wirkte er in zahlreichen Rollen wie "Lucio Silla" (Titelrolle), Ferrando in "Cosi fan tutte", Tamino in "Die Zauberflöte", Renaud in "Armide", Pâris "La belle Hélène", Alfred in "Die Fledermaus", Steuermann in "Der fliegende Holländer", 1. Tenor in "Die Sieben Todsünden", die drei Tenorrollen Robert/ Schäfer/ Schafbock in "Bählamm`s Fest" von Olga Neuwirth, als Graf in "Der Graf von Luxemburg" und als Remus in "Treemonisha" mit.

Neben seiner Operntätigkeit ist Matthias Aeberhard auch regelmäßig als Konzertsänger aktiv überwiegend mit den Passionen, Oratorien, Messen und Kantaten von J.S. Bach, Mozart oder Haydn. Ebenfalls machte er sich einen Namen als Liedsänger u.a. in Schubert-, Schumann-, Strauss -und Brahmswerken. Zusammen mit dem namhaften Schweizer Schauspieler Mathias Gnädinger realisierte er den beliebten Liedzyklus "Die schöne Magelone".

Ebenfalls musiziert er zusammen mit dem bekannten Schweizer Gitarristen und Komponisten Mi-chael Erni, mit dem er bereits verschiedene Liederabende gab.

Im Sommer 05 erhielt Matthias Aeberhard ein Engagement bei den Selzacher Festspielen, wo er sehr erfolgreich als Lyonel in der Flotow-Oper "Martha" zu erleben war und damit den Schritt als freischaffender Sänger wagte. Sein erstes Gastspiel im Ausland führte ihn an das Stadttheater in Klagenfurt, wo er 2005/06 als Willhelm in "Der junge Lord" von H.W. Henze auftrat. Ebenfalls in 2005/06 kehrte er als Gast nach Luzern zurück für die Partie des Soliman in Mozarts "Zaide" (Premiere 05.02.2006), sowie in 2006/07 als Jazz-Sänger in "Trouble in Tahiti" von L. Bernstein.

Im Mai 2006 verkörperte Matthias Aeberhard die männliche Hauptrolle in der Oper "A Gentle Spirit" an der Berliner Kammeroper (25 Jahr-Jubiläum). Im Juni 2006 gab er sein Rollendebüt als Belmonte in "Die Entführung aus dem Serail" beim Europäischen Klassik-Festival Ruhr unter Daniel Lipton. Im September 2006 gastierte diese Produktion in Paris, Brüssel, Luxemburg und Amsterdam, eine Wiederaufnahme fand in 2007 in London, Madrid, Berlin und Budapest statt. In der Spielzeit 06/07 war Matthias Aeberhard am Grand Théâtre Genf für die Partie des Vogelsang/"Meistersinger" engagiert. Am Theater Konstanz sang er in "Die Kluge" von C. Orff die Rolle des Eselmann. Beim Europäischen Klassikfestival Ruhr 2007 war er in der Musical-Oper "Die Sarazenin" (Libretto: Richard Wagner, Vertonung: Jörg Hilger) zu erleben. Ebenfalls in der Spielzeit 07/08 übernahm er am Theater Münster die Partie des Stanislaus in "Der Vogelhändler" und sang am Prinzregententheater München die Rolle des Ferrando/"Cosi fan tutte".

Im Rahmen des renommierten Festivals Jennersdorfer Herbst 2008 verkörperte er die Rolle des Peter Iwanow in "Zar und Zimmermann". In 2008/09 gastierte er erneut am Grand Théâtre Genf in der Rolle des 1. Juden/"Salomé" und ist am Opernhaus Halle als René in der Operette "Madame Pompadour" engagiert. In 2009/2010 sang er am Luzerner Theater den Alfred in "Die Fledermaus". An der Opéra Dijon war er als Mr M. in der Hindemith-Oper "Neues vom Tage" zu erleben. Im Rahmen der Internationalen Herrenchiemsee Festspiele 2010 wird er als 1. Geharnischter in Mozarts "Zauberflöte" zu hören sein.

 

Übersicht Künstler

 

 

Internationale Herrenchiemsee Festspiele gemeinnützige GmbH
Am Gasteig 7 • D-83115 Neubeuern • GERMANY • Telefon 08035-1031 • info@herrenchiemsee-festspiele.de