deutsch | english
Herrenchiemsee Festpiele

Jörg Dürmüller

Jörg Dürmüller, Tenor

Der Schweizer Tenor Jörg Dürmüller studierte zunächst Violine und Gesang am Konservatorium Winterthur. Das Gesangsstudium setzte er bei Naan Pöld und Hans Kagel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg fort. Er besuchte Meisterkurse bei Christa Ludwig und Hermann Prey.

Seinen hervorragenden Ruf im Konzertfach erwarb sich Jörg Dürmüller vor allem mit den Evangelistenpartien J.S. Bachs. Er sang in renommierten Musikzentren im In- und Ausland wie -um nur wenige zu nennen- der Royal Albert Hall London (BBC Proms), Wiener Musikverein, Santa Cecilia Rom, Auditorio Nacional de España Madrid, Théâtre des Champs-Elysées Paris, Théâtre du Châtelet Paris, Philharmonie Sao Paulo, Summer Festival Tokio, Schwetzinger Festspiele, Epidaurus Festival Athen oder Bachfest Leipzig. In 2006 nahm er unter Ton Koopman an einer USA - Tournee teil, die ihn auch in die Carnegie-Hall in New York führte.

In 2008 war Jörg Dürmüller mit dem New York Philharmonic Orchestra in verschiedenen Konzerten mit Händels "Messias" zu erleben. Weitere Konzertprojekte in 2009 und 2010 beinhalten unter anderem verschiedene Tourneen mit Ton Koopman und dem Amsterdam Baroque Orchestra & Choir, Konzerte mit dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Gewandhausorchester Leipzig unter Riccardo Chailly, sowie Konzerte unter dem Dirigat von Michel Corboz, Enoch zu Guttenberg, Helmuth Rilling und Adam Fischer (Titelrolle in Haydns "Orfeus" mit der Danish Radio Sinfonietta Copenhagen).

Seine Opernlaufbahn begann er noch während des Studiums in Bielefeld. Danach sang er zwei Jahre am Staatstheater Braunschweig unter der Intendanz von Brigitte Fassbaender. Er gastierte regelmäßig an der Komischen Oper Berlin, wo er in Partien wie Ferrando in "Cosi fan tutte" oder Bajazete in Händels "Tamerlano" (Regie:David Alden) zu hören war. Er war Ensemblemitglied der Volksoper Wien, wo er unter anderem als Tamino, Don Ottavio in "Don Giovanni" und Don Ramiro in "La Cenerentola" auf sich aufmerksam machen konnte. Er gastierte außerdem an den Opernhäusern von Hamburg, Montpellier, Leipzig, Köln, Strasbourg, Sevilla sowie am Teatro Real in Madrid. In 2006 übernahm er beim Schleswig-Holstein Musikfestival die Partie des Belmonte unter Alessandro de Marchi, der Jörg Dürmüller darauf folgend für verschiedene Konzerte und eine CD-Produktion von Händels "Il Trionfo del Tempo" verpflichtete.

In 2007 sang er bei den Herrenchiemsee Festspielen mit großem Erfolg den Don Ottavio (BR TV-Mitschnitt) unter Enoch zu Guttenberg und wird dort in 2010 als Tamino zu erleben sein, in 2008 debütierte er am Teatro Regio di Torino als Narraboth. In dieser Partie trat er im selben Jahr auch konzertant mit dem BBC Philharmonic Orchestra in Manchester auf. Im Rahmen der Burgplatzfestspiele 2008 des Staatstheaters Braunschweig gab Jörg Dürmüller sein szenisches Rollen-Debüt als Erik/"Der fliegende Holländer". In 2009 verkörperte er diese Partie mit sehr großem Erfolg auch am Staatstheater Kassel.

 

Übersicht Künstler

 

 

Internationale Herrenchiemsee Festspiele gemeinnützige GmbH
Am Gasteig 7 • D-83115 Neubeuern • GERMANY • Telefon 08035-1031 • info@herrenchiemsee-festspiele.de