deutsch | english
Herrenchiemsee Festpiele



Dietrich Henschel – Bariton

Der gebürtige Berliner Dietrich Henschel debutierte an der Münchner Biennale für neue Musik 1990 und war bis 1995 Ensemblemitglied an der Oper Kiel, wo er u.a. Graf Almaviva (Le nozze di Figaro), Pelléas (Pelléas et Mélisande) sowie die Titelpartien von Henzes „Prinz von Homburg“ und Monteverdis „L’Orfeo“ sang. Seine internationale, an die bedeutendsten europäischen Opernhäuser führende Tätigkeit begann mit einer Produktion von Busonis „Dokter Faust“ and der Opéra National de Lyon, für deren CDAufnahme Dietrich Henschel einen Grammy Award erhielt und die wiederaufgenommen wurde am Théâtre du Châtelet, Paris. Es folgten Engagements u.a. an die Opéra de Paris, die Nederlandse Opera Amsterdam, die Deutsche Oper Berlin, das Teatro Real Madrid, den Maggio Musicale Fiorentino und die Bayerische Staatsoper München, in Rollen wie Wolfram (Tannhäuser), Beckmesser (Die Meistersinger von Nürnberg), Ulysse (Il ritorno d’Ulisse in Patria), Dr. Schön (Lulu) und die Titelpartien in „Don Giovanni“ und „Wozzek”. Auch in zahlreichen Opern-Uraufführungen stand Henschel auf der Bühne.

Neben dem Musiktheater widmet sich Dietrich Henschel intensiv dem Lied- und Oratoriengesang, was durch zahlreiche Aufnahmen dokumentiert ist. Besonders zu erwähnen sind seine interdisziplinären Projekte, wie die Theateradaption von Schuberts „Schwanengesang“ mit dem Titel: „Wenn ich sein Antlitz sehe“, die an diversen europäischen Bühnen zur Aufführung gelangte (u.a. am Théatre La Monnaie, Bruxelles, der Komischen Oper Berlin und dem Theater an der Wien), oder die Filmprojekte zur Aufführung im Live-Konzert „IRRSAL“ (2013) nach Musik von Hugo Wolf und „WUNDERHORN“ (2015) zu den Wunderhorn-Liedern von Gustav Mahler, die beide gegenwärtig auf Europa-Tour sind. 

 

Übersicht Künstler

 

 

Internationale Herrenchiemsee Festspiele gemeinnützige GmbH
Am Gasteig 7 • D-83115 Neubeuern • GERMANY • Telefon 08035-1031 • info@herrenchiemsee-festspiele.de